Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Programm des Studios Bildende Kunst im Lindenau-Museum wird ausgesetzt

Programm des Studios Bildende Kunst im Lindenau-Museum wird ausgesetzt

Lindenaumuseum Altenburg (Foto: der uNi)


Mit der Entscheidung, das Programm des Studios Bildende Kunst auszusetzen, schließt sich die Leitung des Lindenau-Museums der Entscheidung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport an, Bildungseinrichtungen infolge der Verbreitung des Corona-Virus „Sars-CoV-2“ zu schließen.

Die Direktion des Lindenau-Museums stellt den Kursbetrieb im Studio Bildende Kunst ab Dienstag, 17. März 2020, bis auf weiteres ein. Auf diese Weise will das Museum seinen Beitrag leisten, die verhängnisvollen Infektionsketten hinsichtlich des Corona-Virus „Sars-CoV-2“ einzudämmen. Mit der Entscheidung für die Unterbrechung des Kursbetriebes schließt sich das Lindenau-Museum der Entscheidung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport an, den Schulunterricht in Thüringen ab Dienstag ausfallen zu lassen.

Aufgrund des gerade erst begonnenen Kursprogramms in den neuen Räumen im Interim des Lindenau-Museums in der Kunstgasse 1, ist diese Entscheidung nicht leicht gefallen. Doch auch das Lindenau-Museum stellt sich seiner Verantwortung und folgt dem Gebot der Stunde. So gilt es, die Teilnehmenden der Kurse keinem unnötigen Risiko auszusetzen und zugleich etwaige Ansteckungsmöglichkeiten zu minimieren, um die Pandemie so schnell wie möglich bewältigen zu können.

Bereits erfolgte Zahlungen werden nachträglich entsprechend der Ausfallzeit zurückerstattet.

Es folgt eine Information, sobald der Kursbetrieb wieder aufgenommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.