Aktuelle Nachrichten

Rom in Altenburg

Lindenaumuseum Altenburg (Foto: der uNi)

Am kommenden Sonntag, dem 12. Februar 2017, um 15 Uhr, stellt Sabine Hofmann, stellv. Direktorin des Lindenau-Museums, kostbare, kunstvoll gestaltete Prachtbände aus Bernhard von Lindenaus Kunstbibliothek zum Thema „Das antike Rom“ vor.

Die wertvollen Kupferstiche von Giovanni Battista Piranesi oder Angelo Uggeri stehen dann genauso im Mittelpunkt wie die berühmten Werke Johann Bernhard Fischer von Erlachs oder Luigi Caninas. Die Folianten erlauben noch heute einen Rundgang durch die Ruinen der ewigen Stadt und vermitteln Eindrücke, wie sie die Bildungsreisenden des 18. und 19. Jahrhundert gewinnen konnten. Dann kann man auch Lindenaus Reiseführer, mit dem er 1843 durch Rom schritt, zur Hand nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.