Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Schaf und Wolf machen einen Ausflug

Schaf und Wolf machen einen Ausflug

Ein Schaf fürs Leben
Puppentheater nach dem Kinderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust
Premiere im Puppentheater Gera: 29.11.2015
Es spielen Marcella von Jan (Wolf) und Lys Schubert (Schaf) (Foto: Sabina Sabovic)

„Ein Schaf fürs Leben“ heißt eine winterliche Inszenierung des Puppentheaters, die am 22. Februar um 10 Uhr im Heizhaus ihre Altenburger Premiere erlebt. Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust kommt in einer Bearbeitung von Manuel Kressin und in der Regie von Stefan Wey· eine Geschichte für Kinder ab 4 Jahre auf die Bühne, die so herzlich wie außergewöhnlich ist:

Hungrig ist Wolf, als er nachts in den Schafstall kommt. Er findet ein einsames Schaf vor – scheinbar leichte Beute. Doch das Tier ist so froh, endlich Besuch zu haben, dass es laut und wild drauf los plappert. Wolf irritiert das. Es wird damit doch wohl nicht den Bauern aufwecken? Dann wäre es um ihn geschehen! Unter einem Vorwand lockt er Schaf aus seinem Stall. Gemeinsam wollen sie einen Ausflug machen, nach „Erfahrungen“, einer Stadt, wo man viel erleben kann. So stapfen denn beide durch den Schnee, das fröhliche Schaf und der hungrige Wolf. Doch lange kann Wolf seine schlechte Laune nicht aufrecht halten – bei einer rasanten Rodelrutschpartie mit dem Schlitten hat auch er ausgesprochen viel Spaß. Vielleicht könnten Schaf und Wolf sogar Freunde werden? Wenn da nicht dieses ständige Magenknurren wäre! Doch noch bevor sich Wolf entscheiden kann, ob er Schaf nun wirklich essen mag oder nicht, schwebt sein eigenes Leben in Gefahr und das Schaf muss seinen Mut unter Beweis stellen …

Lys Schubert übernimmt die Figur Schaf und Marcella von Jan den Wolf.

Für die Bühnenbild und Figuren zeichnet Christian Werdin verantwortlich, für die Kostüme Marita Bachmaier.

Stefan Wey als Regisseur ist am Hause längst kein Unbekannter mehr. Für das Puppentheater von Theater&Philharmonie Thüringen inszenierte er bereits Die große Reise,Die Kuh Rosmarie und Die Theaterfeuerwehr. Als freischaffenden Schauspieler, Puppenspieler und Regisseur führten ihn Gastspiele bereits bis nach Japan und Weißrussland.

„Ein Schaf fürs Leben ist ein Buch, das in sensibler Form den Konflikt zwischen Instinktverhalten einerseits und ethisch-moralisch motivierten Verhalten andererseits thematisiert“, konstatierte die Jury für den Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2004.

 

Die Premiere und die beiden nächsten Vorstellungen am 23. und 24. Februar 10 Uhr sind ausverkauft. Eine Familienvorstellung ist am Samstag, 25. Februar, 16 Uhr im Heizhaus geplant. Fragen Sie nach der günstigen Familienkarte!

Auf dem Spielplan am Freitag, 24. Februar, steht die Inszenierung noch einmal um 19.30 für Erwachsene, die auch garantiert gut unterhalten werden und sich dieses Vergnügen nicht entgehen lassen sollten. Spieldauer ca. 50 Minuten.

 

Karten gibt es an der Theaterkasse, Telefon 03447-585177, online buchen unter www.tpthueringen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.