Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Schloss- und Kulturbetrieb vermeldet Teilnehmerrekord bei diesjähriger Biennale für junge Kunst

Schloss- und Kulturbetrieb vermeldet Teilnehmerrekord bei diesjähriger Biennale für junge Kunst

Altenburger Residenzschloss (Foto: der uNi)


Nach Anmeldeschluss für die Teilnahme an der diesjährigen Biennale für junge Kunst „No Selection“ steht fest: die diesjährige Schau verzeichnet mit 37 Künstler einen Teilnahmerekord. Anmeldungen sind aus der Stadt Altenburg, dem Altenburger Land, aber auch aus u.a. Gera, Leipzig, Dresden, Berlin, Ulm und Stuttgart eingegangen.

Die Palette der zu erwartenden Ausstellungsobjekte ist breit. Sie reicht von Gemälden über Fotografie, Skulpturen, Porzellankunst, textile Objekten bis hin zur Modefotografie und Rauminstallationen. Die Schau findet in diesem Jahr im Prinzenpalais auf dem Schlossberg statt.

Bereits am Freitag, den 6. September 2019 reisen die ersten Künstler an, um ihre Werke zu platzieren. Die Ausstellungstüren öffnen am Sonnabend, den 7. September 2019 um 14.00 Uhr. Die Ausstellung ist an diesem Tag bis 20.00 Uhr geöffnet. Am Sonntag, den 8. September 2019 ist die Schau im Prinzenpalais von 11.00 Uhr bis 17 Uhr zu sehen.

Überstützung zur kulinarischen Ausgestaltung erhält der Schloss- und Kulturbetrieb durch den Schlossverein. Dieser lädt im „Garten-Café“ hinter dem Prinzenpalais zu einem herzhaften Imbiss und hält Kaffee und Kuchen bereit. Dieser wird, traditionsgerecht, von der ehemaligen herzoglichen Hofbäckerei, der heutigen Konditorei und Kaffeehaus Volkstädt stammen.

Während die Besucher die Kunst genießen, hat eine Jury die Aufgabe unter allen Teilnehmer zwei Preisträger für die erstmals dotierten Kunstpreise (1.000,00/500,00€) zu finden. Mitglieder der Jury sind Katharina Graupner (Sparkasse Altenburger Land), Anthony Lowe (freischaffender Künstler) und Christian Horn (Schloss-und Kulturdirektor). Die Die Preisverleihung erfolgt am Sonntag, den 8. September 2019, um 16.00 Uhr vor Ort.

„No Selection 2000“ – Biennale für Junge Kunst 2019

  • Ajamee, Ahmad, Gera, Malerei
  • Anger, Ronny, Altenburg, Malerei
  • Anne Grahneis, Altenburg, Malerei
  • Armack, Petra, Altenburg, Malerei
  • Baum, Doris, Leipzig, Malerei
  • Bellebna, Marion, Leipzig, Malerei
  • Blank, Maria-Diana, Altenburg, Malerei
  • Blessing-Peest, Isabel, Schriesheim, Malerei und Wandobjekte
  • Brückner, Georg, Dohma, Skulpturen
  • Brüggemann, Gaby, Brühl, Malerei
  • Cziesla, Christopher, Altenburg, Malerei
  • Dziengel, Ilka, Dobitschen, Malerei,
  • Grunert, Enrico Altenburg, Malerei
  • Eunjeong, Kim, Stuttgart, Malerei und Fotografie
  • Flache, Kerstin, Schmölln, Malerei
  • Freund, Jana, Altenburg, Malerei
  • Brendel, Günter, Leipzig, Installation
  • Hagedorn, Sabine, Dresden, Malerei und Porzellankunst
  • Hinkel, Andreas, Starkenberg, Malerei
  • Kirmis, Uwe, Nobitz, Fotokunst
  • Kirmse, Cornelia, Lödla, Malerei
  • Krüger, Sylvia, Kassel, Textil/Raumskulptur
  • Künstlercrew Frau Walerie, Fräulein Schrimps & Sprottenarlarm, Altenburg, Malerei
  • Lange, Angelika, Altenburg, Fotografie und Installation
  • Lehmann, Julia, Nobitz, Fotografie
  • Lindinger, Markus, Affing-Haunswies, Malerei
  • Meinel, Ute, Windischleuba, Malerei
  • Plorin, Mechthild, Meuselwitz, Malerei
  • Sellger, Hans-Jürgen, Zeulenroda Triebes, Malerei
  • Shin, Jina, Stuttgart, Skulpturen
  • Sosic, Christel, Altenburg, Malerei
  • Teichmann, Jaqueline, Altenburg, Malerei
  • Weinert, Marcus, Rositz, Malerei
  • Wiese, Urte, Berlin, Malerei
  • Wittrich, Monika, Ulm, Malerei
  • Woitke, Carolin, Altenburg, Modefotografie/Modevideografie
  • Wolf, Tobias, Dresden, Installation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.