Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Sonderveranstaltung für den naiven Maler Emil Klinger am 5.8.2018 im Lindenau-Museum

Sonderveranstaltung für den naiven Maler Emil Klinger am 5.8.2018 im Lindenau-Museum

Lindenaumuseum Altenburg (Foto: der uNi)


„Rehe am Wasser oder Nacktes Paar – der naive Maler Emil Klinger aus Altenburg“

Präsentation seiner Bilder und Gespräch am 5. August, 14 Uhr

Der Förderkreis „Freunde des Lindenau-Museums“ e.V. organisiert alljährlich ein Sommerfest für seine Mitglieder.
Diese schöne Tradition des Sommerfestes wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Aber wir möchten in diesem Jahr alle einladen, die wieder einmal die originellen, vielfältigen Bilderwelten – die Straßen und Plätze unserer Stadt, seine Huldigen an die weibliche Schönheit oder seine prachtvollen Blumenbilder- bewundern möchten.

An diesem 5. August 2018, um 14 Uhr möchten wir dem Altenburger naiven Maler Emil Klinger (1893 bis 1972) eine Stunde des Erinnerns widmen, denn der Künstler hätte in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag.

Sein Enkel, Joachim Schütze, hat eine kleine Präsentation seiner heiteren Bilder, von denen sich viele im Besitz des Lindenau-Museums befinden, angeregt, und er wird im Gespräch mit dem Direktor des Lindenau-Museums, Dr. Roland Krischke, aus dem Leben seines Großvaters erzählen.

Nach dieser Einstimmung gibt es Musik, Kaffee und Kuchen, Wasser und Wein und hoffentlich viele gute Gespräche – und natürlich die wundervollen Bilder von Emil Klinger, die nur an diesem Nachmittag bis 18 Uhr für Interessierte zu bestaunen sind!

Als Reminiszenz an unsere Fußball-Ausstellung „Das Runde und das Eckige“ werden wir an diesem Nachmittag die vom Studio Bildende Kunst gestaltete Torwand aufstellen. Es besteht Gelegenheit für freundschaftliche Duelle.

Wir freuen uns auf viele neugierige Altenburger an diesem Nachmittag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.