Aktuelle Nachrichten

Über 1.700 Besucher gezählt

Landestheater Altenburg

Über 1700 Besucher kamen am 1. Mai 2017

zum „Tag der offenen Tür“ ins Landestheater Altenburg

Über 1700 Besucher kamen am 1. Mai 2017 zum „Tag der offenen Tür“ ins Landestheater Altenburg und nutzen die vielfältigen Möglichkeiten, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und den Künstlern zu begegnen. Von 11 bis nach 17 Uhr strömten nicht nur Altenburger durchs Haus, sondern auch Gäste aus nah und fern.

Im Theatersaal wurde das Publikum gleich zu Beginn mit großem Orchester auf die am kommenden Wochenende bevorstehende Premiere des Familienmusicals „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ und den Altenburger Musical Sommer vom 13. bis 18. Juni mit sieben Musicalaufführungen eingestimmt. Dazu reichten die Plätze im Theatersaal kaum aus. Das Schauspielensemble stellte im Heizhaus sein internationales Projekt „Cohn Bucky Levy – Der Verlust“ vor, das sich ab 20. Mai als theatrale Stadterkundung auf die Spuren jüdischen Lebens in Altenburg begibt.

Auch zur abschließenden Technik-Show um 16.00 Uhr füllte sich der Saal nochmals bis auf den letzten Platz und im Heizhaus sah zur gleichen Zeit ein begeistertes Publikum die letzte Aufführung des Klassenzimmerstücks „Freitag & Robinson“. Die kleinen Zuschauer stiegen ins Theater unterm Dach, um im Puppentheater „Rotkäppchen“ zu treffen. Über mangelndes Interesse an den vielfältigen Angeboten konnte den ganzen Tag über niemand klagen. Im Seckendorffschen Palais drängten sich diejenigen, die die Chance ergriffen, einmal ein ausgefallenes Bühnenkostüm anzuprobieren und das natürlich im Foto festhielten.

Die Nachfrage an der Theaterkasse riss nicht ab; denn am 1. Mai begann der Vorverkauf für die neue Saison; am gefragtesten war die erste Premiere am 24. September: das Webber-Musical „Sunset Boulevard“ mit Angelika Milster als Norma Desmond.

Der nächste TAG DER OFFENEN TÜR ist am 1. Mai 2018 an den Bühnen der Stadt Gera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.