Mittwoch , 21 April 2021
Aktuelle Nachrichten

Altenburger Premium Pils erneut Spitzenklasse

Beim anstoßen auf das beste Pils 2021, von links nach rechts: Bastian Leikeim (Geschäfts-
führer und Inhaber der Altenburger Brauerei), David Sperling (Biersommelier) (Foto: Altenburger Brauerei)

Das Premium Pils der Altenburger Brauerei erhielt beim Meininger’s International Craft Beer Award erneut die Platinmedaille. Gleichzeitig wurde es zum Pils des Jahres 2021 prämiert. Die Brauerei holt damit beide Auszeichnung zum zweiten Mal in Folge nach Altenburg, was in diesem Wettbewerb etwas ganz Besonderes ist. Der Meininger’s International Craft Beer Award ist einer der bedeutendsten Bierwettbewerbe in der Branche. Unter den 120 verkosteten Bieren erhielt das Altenburger Bier als einziges Pils die begehrte Platinmedaille. Die Qualität des Premium Pils überzeugte die Experten-Jury bei der Blindverkostung nachhaltig.
Jurymitglied der Awards Caroline Hennemann-Sacherer betonte dazu: „Ein Pils, wie es im Buche steht.“

Auch Geschäftsführer und Inhaber Bastian Leikeim freut sich über die Prämierungen: „Ein wiederholter Doppelsieg ist bei diesem Wettbewerb wirklich überwältigend und bestätigt unsere konstant hohe Qualität. Unser Premium Pils hebt sich durch seine 30 Bittereinheiten und seine ausgewogene Malznote sicher von den handelsüblichen Pils-Bieren ab, aber genau das wollen wir: Individualität. Wenn man ein Altenburger trinkt, schmeckt man all die Leidenschaft, das Herzblut und die Energie, mit der wir unser Bier brauen. Damit bleiben wir der traditionellen Braukunst und unseren Werten als Familienunternehmen treu.“

Die Königsdisziplin des Bierbrauens

Ein Pils zählt in Bezug auf die Herstellung zu den anspruchsvollsten Bieren, weil es keine Fehler verzeiht. Es bedarf großem Geschick und einen gut abgestimmten Bauprozess, wie uns Katharina Reinhardt, Braumeisterin in der Altenburger Brauerei, erklärt: „Ein Pilsener mit Perfektion zu brauen ist die Königsdisziplin der Braukunst. Alle Komponenten des Brauprozesses müssen ganz genau aufeinander abgestimmt sein und miteinander harmonieren. Das beginnt bei den regionalen Rohstoffen wie dem Elbe-Saale Hopfen oder dem mitteldeutschen Malz und endet in der traditionellen kalten Gärung des Pilseners. Ich bin unglaublich stolz, dass wir so ein Erfolgsrezept für unser Premium Pils entwickelt haben.“

Das Altenburger Pils

Das Pils ist mit seiner feinen Herbe nicht Everybody`s Darling unter den Bieren und genau das macht seinen Reiz aus. Das Altenburger Premium Pils ist noch ein typisches deutsches Pils und zeichnet sich dadurch aus. Es hat großartig grasig kräutrige Hopfennoten durch den Einsatz des Hopfens Perle. Der Körper ist schlank, besitzt allerdings eine dezente Malzsüße.
Der Abgang ist durch den Magnum Hopfen bewusst herb. Gemaischt wird es im Original Kupferkessel des historischen Sudhauses der Brauerei aus dem Jahr 1913 – in der heutigen Zeit eine Seltenheit.

Über die Altenburger Brauerei

Die Altenburger Brauerei wurde 1871 gegründet – 1991 von der Familie Leikeim übernommen und seitdem kontinuierlich modernisiert. Die wirtschaftliche Lage der Brauerei konnte so stufenweise verbessert werden. Heute bietet die Familienbrauerei mehr als 55 Mitarbeiter*innen einen sicheren Arbeitsplatz. Sie bezieht einen Großteil der Rohstoffe aus der Region und ist damit ein wichtiger Motor der lokalen Wirtschaft. Das mittelständische Unternehmen ist mittlerweile die am meisten ausgezeichnete Brauerei in Mitteldeutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.