Aktuelle Nachrichten

Arbeitsmarktreport der Agentur für Arbeit Altenburg-Gera im Juli 2020


Eckwerte des Arbeitsmarktes

Die Arbeitslosigkeit hat sich von Juni auf Juli um 65 auf 3.242 Personen verringert. Das waren 96 Arbeitslose mehr als vor
einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Juli 7,2%; vor einem Jahr belief sie sich
auf 7,0%. Dabei meldeten sich 409 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 230 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig
beendeten 474 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–157). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 4.026 Arbeitslosmeldungen, das ist
ein Minus von 789 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 3.684 Abmeldungen von Arbeitslosen
(–1.408).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Juli um 14 Stellen auf 664 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 380
Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im Juli 150 neue Arbeitsstellen, 85 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar
gingen 975 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 700.

Eckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB III

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Juni auf Juli um 10 auf 1.273 Personen verringert. Das waren 212
Arbeitslose mehr als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen
betrug im Juli 2,8%; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,4%.

Dabei meldeten sich 248 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 56 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 264
Personen ihre Arbeitslosigkeit (+42). Seit Beginn des Jahres gab es 2.053 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 164 im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 1.786 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (–389).

Eckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB II

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB II von Juni auf Juli um 55 auf 1.969 Personen verringert. Das waren 116
Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug
im Juli 4,4%; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,6%.

Dabei meldeten sich 161 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 174 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 210
Personen ihre Arbeitslosigkeit, 199 weniger als vor einem Jahr. Seit Beginn des Jahres gab es 1.973 Arbeitslosmeldungen, das
ist ein Minus von 625 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 1.898 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber
(–1.019).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.