Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Politik und Wirtschaft » Der Arbeitsmarkt im November 2017 im Altenburger Land

Der Arbeitsmarkt im November 2017 im Altenburger Land

  • Erneut leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit
  • 12.433 Menschen sind in der Region ohne Beschäftigung
  • Arbeitslosenquote bleibt bei 6,6 % und liegt damit 0,7 Prozentpunkte unter der Quote des Vorjahres
  • Zugang an neuen Arbeitsstellen fällt mit 1.233 erneut höher aus als im Vormonat (+ 65/+ 5,6%)

 

„Witterungstechnisch war der November grau und trübe. Auf dem Arbeitsmarkt hingegen ist es freundlich geblieben. Die Arbeitslosenzahlen sind nochmals gesunken und sorgen für einen neuen Tiefstand“ – sagte Birgit Becker, Leiterin der Arbeitsagentur Altenburg-Gera.

Die Ursachen dafür sind, wie im Vormonat auch, jahreszeitlich konjunkturell bedingt. Unternehmen haben in den vergangenen Wochen Personal eingestellt- vor allem der Handel bereitet sich auf das Weihnachtsgeschäft vor. Außerdem hat sich der Ausbildungsmarkt weiter konsolidiert.
Erkennbar ist der anhaltende Personalbedarf auch an der Zahl der Stellenneumeldungen im November.

Aktuell sind 12.433 Menschen ohne Beschäftigung, 35 weniger als im Oktober und 1.555 weniger als im November vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote bleibt bei 6,6%; liegt damit 0,7 Prozentpunkte unter der Quote des Vorjahresmonats. Der Zugang an neu gemeldeten Stellen steigt weiter an – auf 1.233.

Der Bestand an offenen Stellen klettert ebenfalls auf 4.851. Und vor einem Jahr im November gab es 399 offene Stellen (9,0 %) weniger im Bestand.
Gesucht werden nach wie vor Fachkräfte im Verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheitswesen, im Handel und der Gastronomie

Die Arbeitslosigkeit hat sich im November geringfügig verringert, und zwar um 35 auf 12.433. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 1.555 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 6,6%; vor einem Jahr hatte sie sich auf 7,3% belaufen.

Im Rechtskreis SGB III lag die Arbeitslosigkeit bei 4.044, das sind 25 mehr als im Vormonat und 45 mehr als im Vorjahr. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote lag bei 2,2%. Im Rechtskreis SGB II gab es 8.389 Arbeitslose, das ist ein Minus von 60 gegenüber Oktober; im Vergleich zum November 2016 waren es 1.600 Arbeitslose weniger. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote betrug 4,5%.

Im November meldeten sich 2.948 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 393 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 2.985 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 258 weniger als im November 2016. Seit Jahresbeginn gab es 33.657 Zugänge von Arbeitslosen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 2.055 Meldungen. Dem gegenüber stehen 35.946 Abmeldungen von Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 1.831 Abmeldungen. Im November meldeten sich 1.075 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos, 198 weniger als vor einem Jahr. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten in diesem Monat 813 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 41 weniger als vor einem Jahr.

Aktuell sind 954 Jugendliche ohne Beschäftigung; 7,5% weniger als im Oktober. In den letzten Wochen haben noch etliche Jugendliche eine Ausbildung oder Arbeitsstelle begonnen. Im November 2016 gab es 2,8% (27) arbeitslose Jugendliche weniger.
Bei älteren Arbeitslosen ab 50 bis unter 65 Jahren ist die Zahl gegenüber Oktober allerdings gestiegen. 5.458 Personen sind ohne Beschäftigung, 69 mehr als im Vormonat. Die Zahl der 55 bis unter 65-jährigen Arbeitslosen hingegen liegt nahezu unverändert bei 3.709 (- 2). Im November des letzten Jahres lag die Zahl noch bei 4.043.

Ebenfalls leicht zurückgegangen ist die Zahl der arbeitslosen Ausländer. Aktuell sind 1.200 Personen betroffen, 7 weniger als im Oktober. Zum Vorjahresmonat ist die Zahl jedoch weiterhin erhöht, damals waren 1.073 arbeitslos.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Altenburg – Gera waren im November 4.851 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber Oktober ist das ein Plus von 95. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 399 Stellen mehr. Arbeitgeber meldeten im November 1.233 neue Arbeitsstellen, das waren 232 mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn sind 13.142 Stellen eingegangen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 195 oder 2%. Im November wurden 1.123 Arbeitsstellen abgemeldet, 76 weniger als im Vorjahr. Von Januar bis November gab es insgesamt 12.535 Stellenabgänge, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 568 oder 5%.
Gesucht werden Fachkräfte im Bereich Metall, Elektro, der Gesundheitsbranche sowie im Dienstleistungssektor und der Gastronomie.

Geschäftsstellenbezirk Altenburg

Die Arbeitslosigkeit ist von Oktober auf November geringfügig um 8 auf 3.595 Personen gestiegen. Das waren 581 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 7,8%; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,9%. Dabei meldeten sich 792 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 38 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 782 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+52). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 8.301 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 541 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 9.004 Abmeldungen von Arbeitslosen (–187).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 98 Stellen auf 1.128 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 263 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im November 306 neue Arbeitsstellen, 71 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 2.875 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 282.

Jobcenter Altenburger Land

Im Jobcenter Altenburger Land gab es im November 5.309 BG mit 8.767 Leistungsempfängern. Im Vormonat waren es 5.327 BG mit 8.777 Beziehern von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld. Im Altenburger Land ist die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Jobcenter gegenüber Oktober gesunken. Aktuell sind 2.481 Personen arbeitslos gemeldet. Im Vormonat waren es 25 Personen mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.