Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Politik und Wirtschaft » Der Arbeitsmarkt im September 2018 für das Altenburger Land

Der Arbeitsmarkt im September 2018 für das Altenburger Land


Herbstbeginn belebt Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit geht saisonal bedingt zurück; 11.546 Menschen in der Region ohne Beschäftigung
Arbeitslosenquote sinkt auf 6,2 Prozent und liegt damit 0,6 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert
Bestand an zu besetzenden Arbeitsstellen weiterhin hoch – 4.908 offene Stellen waren im September gemeldet

„Die herbstliche Belebung des Arbeitsmarktes lässt die Arbeitslosenzahlen erneut auf ein Rekordtief im Agenturbezirk Altenburg-Gera sinken. Diese sorgt in Verbindung mit der stabilen Wirtschaftslage für das positive Resultat. Vor allem im September und Oktober bauen Unternehmen ihren Personalbestand auf. Erkennbar ist der anhaltende Personalbedarf auch an der Zahl der gemeldeten und zu besetzenden Arbeitsstellen“, sagt Birgit Becker, Leiterin der Arbeitsagentur Altenburg-Gera.

Aktuell sind 11.546 Menschen ohne Beschäftigung, 298 weniger als im August und 1.144 weniger als im September vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote fällt auf 6,2 Prozent; sie liegt damit 0,1 Prozentpunkte unter dem Wert des Vormonats und 0,6 Prozentpunkte unter der Quote des Vorjahresmonats. Der Zugang an neu gemeldeten Stellen steigt auf 1.006 (+ 76 / 8,2 Prozent zum Vormonat) an. Ebenfalls steigt der Bestand an offenen Stellen auf 4.908 (+ 166 / 3,5 Prozent zum Vormonat). Gesucht werden nach wie vor Fachkräfte im Metall- und Elektrohandwerk, im Gesundheitswesen, im Handel, in der Gastronomie sowie im Lagerbereich.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im September um 298 auf 11.546 verringert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 1.144 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 6,2 Prozent; vor einem Jahr hatte sie sich noch auf 6,8 Prozent belaufen.

Im Rechtskreis SGB III lag die Arbeitslosigkeit bei 3.822, das sind 116 weniger als im Vormonat und 283 weniger als im Vorjahr. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote lag bei 2,0 Prozent.

Im Rechtskreis SGB II gab es 7.724 Arbeitslose, das ist ein Minus von 182 gegenüber August; im Vergleich zum September 2017 waren es 861 Arbeitslose weniger. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote betrug 4,1 Prozent.

Im September meldeten sich 2.677 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 24 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 2.982 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 253 weniger als im September 2017. Im September meldeten sich 952 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos, 96 mehr als vor einem Jahr. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten in diesem Monat 906 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 38 weniger als vor einem Jahr.

Aktuell sind 1.057 Jugendliche ohne Beschäftigung; 0,9 Prozent weniger (- 10) als im August. Im September 2017 gab es 9,5 Prozent mehr (+ 111) arbeitslose Jugendliche.

Bei älteren Arbeitslosen ab 50 bis unter 65 Jahre ging die Zahl gegenüber August zurück. 4.937 Personen sind ohne Beschäftigung, 83 weniger (- 1,7 Prozent) als im August, 456 weniger (- 8,5 Prozent) als im September vor einem Jahr.

Die Zahl der 55 bis unter 65-jährigen Arbeitslosen sank ebenfalls – auf 3.435. Im September 2017 lag die Zahl noch bei 3.686.

Ebenfalls zurückgegangen ist die Zahl der arbeitslosen Ausländer. Aktuell sind 1.319 Personen betroffen, 38 weniger (- 2,8 Prozent) als im August. Zum Vorjahresmonat ist die Zahl jedoch erhöht, damals waren es 1.291.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Altenburg-Gera waren im September 4.908 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber August ein Zuwachs um 166 Stellen (+ 3,5 Prozent) Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 150 Stellen mehr. Arbeitgeber meldeten im September 1.006 neue Arbeitsstellen, das waren 76 mehr (+ 8,2 Prozent) als im August und 120 weniger (- 10,7 Prozent) als im September des Vorjahres. Seit Jahresbeginn sind 9.890 Stellen eingegangen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang um 851 (- 7,9 Prozent). Gesucht werden Fachkräfte im Bereich Metall und Elektro, in der Gesundheitsbranche, im Dienstleistungssektor, im Bereich Verkehr und Lagerei sowie in der Gastronomie.

Geschäftsstellenbezirk Altenburg

Die Arbeitslosigkeit hat sich von August auf September um 45 auf 3.358 Personen verringert. Das waren 324 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 7,3%; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,0%. Dabei meldeten sich 694 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 14 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 741 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–95). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 6.400 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 350 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 6.725 Abmeldungen von Arbeitslosen (–643).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 20 Stellen auf 1.070 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 17 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im September 188 neue Arbeitsstellen, 46 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 2.273 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 51.

Jobcenter Altenburger Land

Im Jobcenter Altenburger Land gab es im September 4.583 Bedarfsgemeinschaften mit 7.843 Leistungsempfängern. Im Vormonat gab es 4.602 Bedarfsgemeinschaften mit 7.880 Beziehern von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld. Auch im Altenburger Land ist die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Jobcenter gegenüber August leicht gesunken. Aktuell sind 2.343 Personen arbeitslos gemeldet. Im Vormonat waren es 21 Personen mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.