Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Politik und Wirtschaft » Elektrifizierung der Mitte-Deutschland-Verbindung

Elektrifizierung der Mitte-Deutschland-Verbindung

Frau Kaiser direkt im Plenarsaal (Foto: privat)


Am Dienstag 06.11.2018, wurden in Berlin zusätzliche Schienenprojekte vorgestellt, die in den kommenden Jahren vordringlich geplant und umgesetzt werden sollen – darunter die Mitte-Deutschland-Verbindung. Der Bund will auf der Teilstrecke zwischen Weimar und Gößnitz rund 283 Millionen Euro in die Elektrifizierung investieren.

Nach erfolgreicher Prüfung durch das Verkehrsministerium erhält das Vorhaben damit eine höhere Priorität, so dass in absehbarer Zeit mit der baulichen Umsetzung begonnen werden kann.

Schneider erklärt, warum das Vorhaben so zentral für Thüringen ist: „Die Oberleitung ist wichtig, um leistungsstärkere und schnellere Züge einsetzen zu können – im Nah- und Fernverkehr können sich damit die Geschwindigkeiten und Taktungen erhöhen. Der Einsatz für Thüringen in den letzten Jahren hat sich gelohnt.“

Christoph Matschie: „Thüringens Mitte rückt mit der Elektrifizierung noch näher aneinander. Gerade für die Pendlerinnen und Pendler ist das Projekt von immenser Bedeutung. Mindestens ebenso wichtig ist die Elektrifizierung allerdings für Jenas Anbindung an den Fernverkehr der Deutschen Bahn.“

Elisabeth Kaiser betont: „Das ist ein wichtiger Schritt für ganz Ostthüringen und ein tolles Signal für unsere Region.“ Kaiser ist ebenfalls Sprecherin des Bahnbündnisses, das sich seit Jahren für dieses Projekt stark macht. Die Ostthüringer Abgeordnete weiter: „Gera wird mit dem aktuellen Winterfahrplan erstmals seit 20 Jahren wieder an den Fernverkehr angebunden. Mit der Elektrifizierung entfällt der momentan noch nötige Lokwechsel dann endlich.“

Die drei Abgeordneten abschließend: „Wir werden uns weiter dafür stark machen, dass die Planungen auch schnellstmöglich umgesetzt werden. Es gilt, den Druck hochzuhalten, damit die Inbetriebnahme des Streckenabschnitts schnell erfolgen kann.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.