Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Politik und Wirtschaft » Gegen Rollenbilder und Geschlechterklischees: Kaiser wirbt um Teilnahme am Girls’ Day in Berlin

Gegen Rollenbilder und Geschlechterklischees: Kaiser wirbt um Teilnahme am Girls’ Day in Berlin

Frau Kaiser direkt im Plenarsaal (Foto: privat)


Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März wirbt die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser um Teilnahme am Girls’Day der SPD-Bundestagsfraktion. Für den am 26. April in Berlin stattfindenden Aktionstag sucht die Geraer Abgeordnete eine Kandidatin aus ihrem Wahlkreis 194: Gera – Greiz – Altenburger Land.

Insgesamt 50 Schülerinnen aus der ganzen Bundesrepublik sind zu Gast bei der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin und können sich selbst einen Eindruck von einem vielfältigen Berufsbereich machen. „Der Girls‘Day leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben. Auch in der Politik brauchen wir mehr Frauen. Deshalb beteiligt sich meine Fraktion schon zum vierzehnten Mal am Girls‘Day“, erklärt Elisabeth Kaiser.

Die Mädchen können an diesem Tag durch eine Besichtigung das Reichstagsgebäude kennenlernen. Im Rahmen eines Planspiels lernen die Teilnehmerinnen, wie ein Gesetzentwurf eingebracht werden kann und wie ein Gesetz verabschiedet wird und in Kraft tritt. Außerdem werden den Mädchen bei einer Diskussionsrunde erfahrene Politikerinnen Rede und Antwort stehen und Wege aufzeigen, welche Qualifikationen notwendig sind, um in der Politik engagiert und erfolgreich zu arbeiten.

„Vielleicht treffen wir in ein paar Jahren eines der Mädchen wieder – als wissenschaftliche Mitarbeiterin einer Abgeordneten, in meiner Fraktion oder sogar selbst als Politikerin“, hofft Elisabeth Kaiser.

Die Schülerinnen sollten nicht jünger als 16 Jahre sein und müssen sich bis zum 22. März per Mail bei Elisabeth Kaiser bewerben: elisabeth.kaiser@bundestag.de

Die Anreise wird am Vortag, dem 25. April stattfinden. Unterbringung, An- und Abreise sowie Verpflegung organisiert die Bundestagsfraktion und übernimmt dabei die anfallenden Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.