Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Politik und Wirtschaft » Große Resonanz bei CDU-INFO-Stand

Große Resonanz bei CDU-INFO-Stand

Andre-Neumann-CDU

Auf große Resonanz stieß der INFO-Stand der CDU Altenburg auf dem Altenburger Markt. Dabei kam es zu vielen interessanten Gesprächen, die sich wie erwartet in erster Linie um das Thema Flüchtlinge und Asyl drehten.

Die Menschen haben aufgrund der hohen Zahl an Flüchtlingen große Ängste und fühlen sich mit diesen Sorgen allein gelassen. Hier ist vielmehr Aufklärung vonseiten der Politik notwendig. Fragen wie „Wer bezahlt die Rechnung“ und „Wie viel Zuwanderung verkraftet Deutschland“ waren dabei am häufigsten gestellt. Wir haben in unserem Rahmen als Kommunalpolitiker das Beste versucht“, zog der Ortsverbandsvorsitzende André Neumann ein erstes Fazit. Ganz klar ist aber, dass ein „Wir schaffen das“ nicht ausreicht, stellte Neumann klar.

Aber auch andere kommunalpolitische Themen fanden Beachtung. Dazu gehörten die Entscheidung des Bauausschusses zur Rousseaustraße und die misslungene Schulpolitik der Landrätin.

Zur Entscheidung Rousseaustraße musste klargestellt werden, dass die Bürgerbefragung vom Oberbürgermeister initiiert wurde. Mit dem Ergebnis der Befragung sollte der Bauausschuss eine Entscheidung treffen. Das hat dieser dann auch getan. Nur, dass diese eben anders ausfiel, als sich der Oberbürgermeister dies vorgestellt hatte.

Auf völliges Unverständnis stießen die Äußerungen der Landrätin, die Oberstufen der Gymnasien von Meuselwitz und Schmölln nach Altenburg zu verlegen. „Schulpolitik kann nicht auf dem Rücken der Schüler und Eltern austragen, auch wenn dies der Ideologie der Landrätin entspricht“, machte André Neumann den Standpunkt der Altenburger CDU deutlich.

Insgesamt konnte die Altenburger CDU ein positives Fazit der Bürgergespräche ziehen. Nur so ist es möglich zu wissen, welche Themen den Bürger bewegen. Wir werden auch weiterhin, und wie bisher mit den Bürgerinnen und Bürgern im Gespräch bleiben, versicherte Neumann.

André Neumann, Ortsverbandsvorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.