Donnerstag , 15 April 2021
Aktuelle Nachrichten

Zum vierten Mal trafen sich Schülerinnen und Schüler zum Aktionstag – Satt statt platt

Gunter Hochtritt vom Kreisbauernverband zeigt, was alles auf den hiesigen Feldern wächst (Foto: Verlagsgruppe Kamprad)

Gespannte Vorfreude lag in den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aus sechs Grundschulen des Altenburger Landes, als sie sich am Morgen des 23. September 2015 auf den Tribünen des „Goldenen Pfluges“ in Altenburg einfanden. Die Stadt Altenburg, der Landkreis Altenburger Land und die Südost Fleisch GmbH hatten zum vierten Mal in Folge Schüler der vierten und am Nachmittag der achten Klassen zu dem Aktionstag eingeladen. An elf Ständen konnten die Schüler zu unterschiedlichsten Themen rund um die gesunde Ernährung und zu Lebensmittelproduzenten und -verarbeitern im Altenburger Land Wissenswertes erfahren. Auf unterhaltsame Weise informierten die teilnehmenden Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen über den Werdegang unserer Lebensmittel. Details aus der Landwirtschaft brachte der Kreisbauernverband mit, die Mühlenwerke Gardschütz zeigten anschaulich den Weg vom Korn zum Mehl und die Bäckerei Strobel demonstrierte, wie das Mehl in der Backstube normgerecht zu knusperfrischen Brötchen und duftenden Broten verbacken wird.

An weiteren Ständen zeigte die Innova Altenburg, dass das Kochen eine große Leidenschaft sein kann, und am Stand des Fitness-Studios Alte Ziegelei spürten die Schüler, dass es gar nicht so einfach ist, die Menge an Kalorien, die man isst, auch wieder durch Bewegung zu verbrauchen.

Letztlich sollten aber die Schüler auch einen echten und vor allem kerngesunden AltenBurger selbst genießen. Die Mitarbeiterinnen der Käserei Altenburger Land GmbH & Co. KG schilderten, wo der Käse für den AltenBurger entsteht. Unter dem Motto „Ohne Klops kein AltenBurger“ berichteten die Mitarbeiterinnen der Südost Fleisch GmbH über ihr Unternehmen und vermittelten viel Wissenswertes zu Fleisch und Fleischverarbeitung, denn ohne Klops gäbe es keinen AltenBurger.

Dass zu einer gesunden Ernährung auch die richtige Wahl der Getränke gehört, darauf verwies die Krankenkasse Knappschaft

Die Gewinner des Tageswettbewerbes am Nachmittag – die Klasse 8b der Dietrich-Bonhoeffer-Schule (Foto: Verlagsgruppe Kamprad)

unter dem Motto: „Auch gesund trinken will gelernt sein.“  Neben den vielen Informationen zu den Themen „Gesunde Ernährung“ und „Regionale Produkte“ stand im Fokus der Veranstaltung, mögliche Perspektiven der Berufswahl in der heimischen Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie für die Achtklässler zu zeigen. Die Bundesagentur für Arbeit informierte darüber im Allgemeinen und die Projektpartner ganz konkret an ihren Informationsständen und in der Begleitbroschüre, die jedem Schüler ausgehändigt wurde.

Die Gewinner des Tageswettbewerbes am Vormittag – die Klasse 4a der Wilhelm-Busch-Schule (Foto: Verlagsgruppe Kamprad)

Der Projekttag selbst wurde von einem kleinen Wettbewerb begleitet, bei dem es ein gesundes Frühstück für die Schüler einer 4. und einer 8. Klasse zu gewinnen gab. Nach einem zusätzlichen sportlichen Wettkampf der drei punktgleichen vierten Klassen 4a und 4b der Wilhelm-Busch-Schule aus Altenburg und der Klasse 4a der Staatlichen Grundschule Windischleuba konnte die Klasse 4a der Busch-Schule den begehrten Gutschein für ein gesundes Frühstück entgegen nehmen. Den ersten Platz bei den achten Klassen belegte die Klasse 8b der Staatlichen Regelschule „Dietrich-Bonhoef-fer-Schule“ Altenburg.

Der Aktionstag „Satt statt platt“ wurde wie jedes Jahr in Konzeption und Durchführung von der Agentur frech ab der Verlagsgruppe Kamprad betreut.

Verlagsgruppe Kamprad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.