Aktuelle Nachrichten
Startseite » Christian Bettels, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stadt Altenburg (Seite 20)

Christian Bettels, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stadt Altenburg

Stadt Altenburg plant Jahresempfang nach den Sommerferien

Kein Neujahrsempfang in Altenburg Wer in diesen Tagen mit einer Einladung zum Neujahrsempfang der Stadt gerechnet hat, sollte nicht meinen, vergessen worden zu sein. Zur Erinnerung: Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann hatte schon im Herbst festgelegt und bekannt gegeben, dass es – anders als in den Vorjahren – 2019 im Januar keinen Neujahrsempfang geben wird. Stattdessen ist geplant, nach den Sommerferien, …

hier weiterlesen

Jahresbilanz 2018 des Fundbüros in Altenburg

Hörgerät wartet auf Besitzer Für viele, die etwas verloren haben, ist es die letzte Hoffnung: das Altenburger Fundbüro in der Neustadt 7. Im Vorjahr hat sich dort wieder einiges angesammelt: Fahrräder, Handys, Schlüssel, Schmuck und vieles mehr wurden abgegeben. Wer dergleichen findet, sollte es umgehend ins Fundbüro bringen, denn nicht selten meldet sich der rechtmäßige Besitzer und erhält den Gegenstand …

hier weiterlesen

Kreative Denkpause für die „Spielewelt“

Neue Entwicklungsstrategie für die „Spielewelt“ Mit den neuen Entwicklungen für den Schlossbezirk haben sich auch die Rahmenbedingungen für die Spielewelt geändert. Vor diesem Hintergrund haben, nach einem Gespräch mit Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Oberbürgermeister André Neumann und Bürgermeister Frank Rosenfeld dem ambitionierten Vorhaben jetzt eine kreative Denkpause verordnet. Die bisher im Prinzenpalais geplante Spielewelt soll hinsichtlich ihrer zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten auf …

hier weiterlesen

Schnuppertag an der Bonhoeffer-Schule in Altenburg

Am 5. Februar 2019 findet an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule (Bonhoefferstraße 1) ein Schnuppertag für interessierte Schüler der 4. Klassen in der Zeit von 8.20 Uhr bis 11.35 Uhr statt. In Gruppen können die Schüler Fächer, Lehrer, Fachräume und Angebote der Schule kennenlernen. Am Abend sind interessierte Eltern um 18.30 Uhr im Raum 17 der Schule herzlich eingeladen, um sich über das …

hier weiterlesen

Jahresbilanz 2018 der Stadtbibliothek in Altenburg

Bunte Hocker, buntes Programm Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter den Mitarbeitern der Stadtbibliothek. Ein Blick auf die Jahresbilanz zeigt, dass sich der positive Trend zur „Onleihe“ 2018 fortgesetzt hat während die herkömmlichen Ausleihen leicht rückläufig sind. Darüber hinaus ist es im Verlauf der zurückliegenden zwölf Monate gelungen, die Bibliothek als Veranstaltungsort weiter zu profilieren. Schwerpunkt der Aktivitäten war und bleibt …

hier weiterlesen

Aufschlussreiche Passantenbefragung: Note 2 für die Innenstadt

Die Altenburger Innenstadt ist besser als ihr Ruf – so lässt sich das Ergebnis einer aufwändigen Befragung zusammenfassen, das in dieser Woche veröffentlicht wurde. Mehr als 400 Passanten sind im September des Vorjahres an zwei Wochentagen danach befragt worden, was ihnen am Standort gefällt und welche Probleme sie sehen. Es ist das erste Mal, dass sich die Stadt Altenburg an …

hier weiterlesen

Stadt Altenburg steht vor schweren finanziellen Herausforderungen

Informationen zur Haushaltslage der Stadt Altenburg Zu Beginn des Jahres steht die Stadt Altenburg ohne beschlossenen Haushalt da und im Plan für die Jahre 2019 und 2020 fehlen Millionen. Darüber informierten Kämmerin Nadine Repkewitz und Oberbürgermeister André Neumann die Stadtratsmitglieder auf einer nicht öffentlichen Veranstaltung am Mittwoch dieser Woche im Rathaus. Ausführlich und sehr transparent wurden den Kommunalpolitikern die negativen …

hier weiterlesen

„Unterleuten“ wird vorgestellt

„Büchertreff“ in der Stadtbibliothek Zum ersten „Büchertreff“ des neuen Jahres laden die Mitarbeiter der Altenburger Stadtbibliothek am Mittwoch, 23. Januar, um 15.30 Uhr ein. Helga Klefasz wird an diesem Nachmittag den Bestseller „Unterleuten“ von Juli Zeh vorstellen und einige Passagen daraus lesen. Zum Inhalt: Manchmal kann die Idylle auch die Hölle sein. Wie das Dorf Unterleuten irgendwo in Brandenburg. Als …

hier weiterlesen