Aktuelle Nachrichten
Startseite » Museen & Sehenswürdigkeiten » Der Nikolaikirchturm Altenburg
  • Der Nikolaikirchturm Altenburg

    Zu jeder Jahreszeit ist der Nikolaiturm ein Hingucker.

  • Der Nikolaiturm in Altenburg bei Nacht

    Im Jahre 1609 bezog der erste Türmer den stehengebliebenen Glockenturm. Seine wichtigsten Aufgaben waren das Signalblasen im Brandfall.

  • Der Nikolaikirchturm Altenburg

    Der Nikolaiturm ist der Rest einer Pfarrkirche St. Nikolai, die 1140 urkundlich erwähnt wird.

Der Nikolaikirchturm Altenburg

Die Pfarrkirche St. Nikolai wurde 1140 urkundlich erwähnt. Der angrenzende Nikolaikirchhof diente bis in das 15. Jahrhundert als Friedhof. Nach der Schließung der Kirche im Jahre 1528 wurde das Gebäude bis auf den Glockenturm, der heute als Aussichtsturm mit einem der schönsten Blicke auf die Stadt Altenburg dient, zurückgebaut. Im Jahre 1609 bezog der erste Türmer den stehengebliebenen Glockenturm. Seine wichtigsten Aufgaben waren das Signalblasen im Brandfall. Heute kann man den Nikolaikirchturm besteigen und hat einen sehr schönen rundum Blick über die Residenzstadt Altenburg.

  • Öffnungszeiten
  • Eintrittspreise
  • Kontaktinformationen

Mai – Oktober
Mo – geschlossen
Die – So 09:30 Uhr – 17:00 Uhr

Erwachsene: 2.00 EUR
Ermäßigte: 1.00 EUR

Der Nikolaikirchturm in Altenburg (Foto: der uNi)

Kontaktmöglichkeiten:
Tel: 03447 – 512712
Fax: 03447 – 512733
Mail: info@residenzschloss-altenburg.de

Nähere Informationen zum Nikolaikirchturm gibt es auf der Internetseite des Residenzschlosses: www.residenzschloss-altenburg.de

Zurück zur Auswahl