Aktuelle Nachrichten
Startseite » Museen & Sehenswürdigkeiten » Orangerie & Teehaus im Schlosspark
  • Orangerie Altenburg bei Nacht

    Besonders Abends und Nachts wird der Teehaus- und Orangeriekomplex sehr schön beleuchtet und ist deshalb für viele Altenburger ein Platz für romantische Begegnungen.

  • Teehaussaal

    Der Teehaussaal wurde in den letzten Jahren durch die Stadt Altenburg und den Teehaus Altenburg Förderverein e.V. restauriert und somit für die Öffentlichkeit wieder nutzbar gemacht.

  • Altenburger Orangerie im Sommer

    Die Orangerie im Altenburger Schlosspark ist zu jeder Jahreszeit ein Blickfang und immer ein Besuch wert.

Orangerie & Teehaus im Schlosspark

Herzog Friedrich II. von Sachsen-Gotha-Altenburg ließ das Teehaus zwischen 1706 und 1712  im Altenburger Schlossgarten errichten.
Da die Gartenanlage ziemlich vernachlässigte wurde, hat man während der Regierungszeit Friedrich II. (1691 – 1732) das Gelände um das Teehaus in einen modernen Barockgarten verwandelt, dessen Glanzstück ein „neues Lusthaus“ – das Teehaus wurde.

Im Dezember 2004 wurde in Altenburg der Teehaus Altenburg Förderverein e.V. von einer Reihe engagierter Bürger gegründet. Dieser sollte zur Rettung des Teehaus-Komplexes beitragen. Der Verein hat es sich zum Ziel gemacht, das kulturhistorisch wertvolle barocke Ensemble mit Orangerie & Teehaus baulich zu erhalten und einer breiten Öffentlichkeit mit kulturellen Veranstaltungen wieder zur Verfügung zu stellen.

  • Öffnungszeiten
  • Eintrittspreise
  • Kontaktinformationen

auf Anfrage

auf Anfrage

Altenburger Orangerie bei Nacht (Foto: der uNi)

Kontaktmöglichkeiten:
Tel: 03447 – 512712
Fax: 03447 – 512733
Mail: info@residenzschloss-altenburg.de

Nähere Informationen zu Orangerie & Teehaus gibt es auf der Internetseite des Teehaus Fördervereins: www.teehaus-altenburg.de

Zurück zur Auswahl