Dienstag , 7 Dezember 2021
Aktuelle Nachrichten

Polizeibericht vom 16.04.2017

Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Windischleuba: Am 14.04.2017 gegen 15.50 Uhr ereignete sich an der B93 – B7, Zschaschelwitzer Kreuz, ein tragischer Verkehrsunfall. Die 23 – jährige Fahrerin eines PKW Ford Fiesta beabsichtigte von Gerstenberg kommend nach links auf die B93 in Richtung Altenburg abzubiegen. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem 50 – jährigen Kradfahrer, der aus Windischleuba kommend, die B7 befuhr. Der Kradfahrer wurde so schwer verletzt, dass er wenig später im Krankenhaus verstarb.

Bei der Unfallaufnahme wurden die Beamten der PI Altenburg von einem unabhängigen Gutachter unterstützt, die Staatsanwaltschaft Gera wurde verständigt. Die Straße war für ca. vier Stunden gesperrt worden.

Straßenverkehrsgefährdung

Altenburg: Am 15.04.2017 sollte der Fahrer eines Volkswagen Vento einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der 22 – jährige Fahrzeugführer missachtete das Anhaltesignal und beschleunigte daraufhin sein Fahrzeug. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bekam er die 90-Grad-Kurve nicht und fuhr auf den Bordstein auf und kam an einer Grundstücksmauer zum Stehen. Nach fußläufiger Flucht des Fahrers konnte er durch Beamte der PI Altenburger Land gestellt werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer einen Atemalkoholwert von 0,83 Promille aufwies. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln

Nobitz: Während einer Personenkontrolle am Samstag wurden bei einem 26 – jährigen drei Plastikbehältnisse aufgefunden. Bei der darin befindlichen Substanz handelt es sich laut Vortest vermutlich um Kokain. Die Substanz wurde beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

Meuselwitz: Ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnisklasse zu sein, wurde am Freitag ein 35 – jähriger Fahrzeugführer eines Gespannes (PKW + Anhänger) festgestellt. Dieser führte einen Ford Focus samt Anhänger und überschritt dabei deutlich die erlaubten Gesamtmassen, wobei seine vorhandene Fahrerlaubnisklasse nicht ausreichend ist. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Unerlaubten Entfernen vom Unfallort

Altenburg: Nach Bürgerhinweis wurde bekannt, dass ein nicht ordnungsgemäß gesicherter Audi gegen eine Hauswand gerollt war und Sachschaden verursacht hatte. Der Fahrzeugnutzer verließ ohne seine Personaldaten zu hinterlassen, pflichtwidrig die Unfallstelle und konnte aufgrund des aufmerksamen Bürgers im Nachgang ermittelt werden. Der Verkehrsunfall konnte aufgenommen werden und gegen den 52 – jährigen Fahrzeugnutzer wurde eine Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.