Dienstag , 18 Januar 2022
Aktuelle Nachrichten

Polizeibericht vom 21.04.2017


Parkscheinautomat aufgebrochen – Polizei fasst drei Täter

Altenburg: Am Donnerstag (20.04.2017), gegen ein Uhr bemerkte ein Zeuge laute Geräusche aus Richtung des Parkplatzes an der Teichpromenade. Dort versuchten zwei dunkel gekleidete Personen gerade einen Parkscheinautomaten aufzubrechen, was jedoch misslang. Noch vor Eintreffen der Polizei konnten sich die beiden unerkannt entfernen. In den Nachmittagsstunden wurde die Polizei erneut darüber informiert, dass sich Personen an einem weiteren Parkscheinautomaten zu schaffen machen. Diesmal konnten die Beamten drei Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren in Tatortnähe stellen und festnehmen. Diese hatten zuvor das Gehäuse eines Automaten aufgebogen, um das darin befindliche Münzgeld zu entwenden. Die drei jungen Männer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Verkehrssünder ertappt

Auf der Ortsumfahrung Altenburg stellten am Donnerstagnachmittag Polizeibeamte der Technischen Verkehrsüberwachung einen Verkehrssünder fest. Dieser fuhr bei erlaubten 80 km/h mit seinem Audi 133 km/h und hielt den erforderlichen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Verkehr nicht ein. Erforderlich wären bei dieser Geschwindigkeit 57,5 m gewesen, der 36-jährige Audifahrer hielt lediglich 8,78 Meter Abstand. Er muss nun mit mind. 2 Monaten Fahrverbot, 2 Punkten und 320 Euro Bußgeld rechnen.

Warnung der Polizei

Auch im Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Gera versuchten Betrüger wieder ihr Glück. In dem sich eine unbekannte männliche Person am Telefon als ein Kriminalpolizist ausgegeben hatte und ältere Mitmenschen zu ihren finanziellen Verhältnissen am Telefon befragte, versuchte dieser an diese Informationen zu gelangen und auch im Anschluss eventuell Geld zu erhalten. Die Polizei warnt diesbezüglich nochmals und ausdrücklich vor einer solchen Betrugsmasche, von welcher vorrangig ältere Personen als Opfer betroffen sind. Geben Sie keine Information über ihre finanziellen Verhältnisse oder mögliche Aufbewahrungsorte ihrer Finanzen an Unbekannte preis und übergeben sie keinesfalls Bargeld an ihnen unbekannte Personen. Informieren Sie bei derartigen Straftaten die Polizei.

Marleen Wedel, Leiterin Sachbereich LANDESPOLIZEIINSPEKTION GERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.