Sonntag , 29 Januar 2023
Aktuelle Nachrichten

Herren I des VC Altenburg verteidigen die Tabellenführung

Volleyballspieltag in der Verbandsliga Nord VC Altenburg Herren (Foto: Finn Petermann)

Am vergangenen Samstag traten die Herren des VC Altenburg die Reise nach Gebesee an, um sich dort mit der Heimmannschaft und dem VSV Jena III innerhalb der Verbandsliga Nord Thüringen zu duellieren. Ziel war es, die Tabellenführung zu verteidigen und besonders das Spiel gegen den engsten Verfolger Jena zu gewinnen.

Das erste Spiel gegen die Heimmannschaft wollte man von Beginn an souverän gestalten und startete mit der vermeintlich stärksten Aufstellung. Schnell wurde aber deutlich, dass der Schwung fehlte und Gebesee nicht gewillt war, die Punkte leicht herzuschenken. Der erste Satz war geprägt von vielen Eigenfehlern. Somit ging der erste Satz verdient an den Gastgeber. Glücklicherweise gab es nach dem Satzverlust ein Ruck im Team, es wirkte wacher und deutlich zielstrebiger in seinen Aktionen. Nun entwickelte sich ein Spiel mit langen Ballwechseln, welche aber immer häufiger die Altenburger für sich entscheiden konnten. So konnten die nächsten drei Sätze auf der Haben Seite und somit auch die ersten drei Punkte des Spieltages für die Tabelle verbucht werden.

Anschließend spielte das Heimteam gegen die Jenaer. Dadurch bot sich die Gelegenheit, sich für das kommende Spiel taktisch vorzubereiten. Auch Jena konnte einen 3:1 Sieg einfahren, somit kam es nun zum Spitzenspiel der Verbandsliga Nord. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Zum Satzende hin setzte sich Jena leicht ab und hatte den ersten Satzball. Doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es, diesen abzuwehren und am Ende selbst den Satz zu gewinnen.

Die Herren aus Jena waren nun sichtlich angestachelt und spielten deutlich risikobereiter, was dazu führte, dass sie die nächsten zwei Sätze für sich verbuchen konnten. Der VCA stellt daraufhin für den vierten Satz nochmals die Aufstellung um, um neue Impulse zu geben und die drohende Niederlage abzuwenden. Das Team auf dem Feld und außerhalb war stimmungstechnisch voll da und man pushte sich gegenseitig. Sichtlich überrascht hatte Jena im vierten Satz dieser entschlossenen Mannschaftsleistung nichts entgegen zu setzten. Block, Feldverteidigung, Angriff, Aufschläge – all diese Elemente funktionierten nun eigenfehlerfrei und erfolgreich. Somit musste der Tiebreak entscheiden.

Altenburg schaffte es, die Stimmung des vierten Satzes mitzunehmen und baute den Vorsprung auf drei Punkte aus. Dieser Abstand sollte bis kurz vor Satzende halten, dass man beim Stand von 14:11 Matchball hatte. Eine Aufschlagserie der Jenaer brachte noch einmal Spannung in die Partie. Erst beim Stand von 14:14 konnte Altenburg wieder punkten. In einem heiß umkämpften Ballwechsel behielt der VCA die Nerven und holte den letzten Punkt. Dadurch grüßt Altenburg weiterhin von der Tabellenspitze und bereitet sich nun auf die letzten drei Spieltage vor, um die Tabellenführung zu verteidigen.

VC Altenburg I – VC Blau-Weiß Gebesee I 3:1 (16:25; 25:21; 25:23; 25:16)
VC Altenburg I – VSV Jena III: 3:2 (27:25; 17:25; 17:25; 25:15; 16:14)

Der VCA spielte mit: C. Sommer, Y. Kötteritzsch, K. Kraus, L. Monse, F. Petermann, P. Petermann, H. Sache, D. Schwinge, J. Tetzlaff, J. Wetzel, M. Sölch, S. Bender, Trainer: H. Sache

Artikel: Steffen Bender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert