Donnerstag , 8 Dezember 2022
Aktuelle Nachrichten

Sakura erfolgreich beim Landesfinale im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“

Das SKD Sakura Meuselwitz e.V. ist ein rein ehrenamtlich geführter Verein in Meuselwitz, welcher sich dem Karatesport und dem reinen Gesundheitspräventionssport verschrieben hat. Neben Angeboten wie Multimediakarate ab 3 Jahren, über Sportkarate bis hin zum Gesundheitskarate für Erwachsene und Ältere, bietet der Verein eine Plattform für Pilates, Nordic-Walking, Rückenschule, Budomotion, Qi-Gong u.v.a.m.

Der Verein war, wie viele andere Vereine auch, durch die Coronapandemie stark eingeschränkt und ist deswegen auch heute noch finanziell stark belastet, hatte man doch 2019 begonnen, die vom Verein genutzte Trainingsstätte mit Eigenmitteln bis ins Jahr 2021 hinein zu sanieren und zu modernisieren.

Trotz aller Widrigkeiten gelang es den Verantwortlichen mit viel Ehrgeiz und Mühe, das Beste aus der Gesamtsituation zu machen. Dieses Engagement würdigte man beim diesjährigen Vereinswettbewerb „Sterne des Sports“.

Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland. Hier werden Sportvereine ausgezeichnet, die sich durch besonderes Engagement über das reine Sportangebot hinaus gesellschaftlich engagieren.

Das SKD Sakura Meuselwitz e.V. konnte sich mit seiner Bewerbung um einen „Stern des Sports“ zunächst auf regionaler Ebene durchsetzen und einen Stern in Bronze gewinnen. Gewürdigt wurde dabei insbesondere die im Projekt vorgestellten umfangreichen Ideen und Ansätze, mit denen der Verein in der Corona-Pandemie seine Mitglieder zum Sportreiben und Dabeibleiben motivierte hatte. So wurden, neben dem Onlinetraining, dem Erstellen von individuellen Trainingsplänen, auch Outdoortrainings, Einzeltraining und sogar Onlinewettkämpfe angeboten.

Auch nach der schrittweisen Öffnung unternahm der Verein intensive Kraftanstrengungen, um auf das Niveau vor Corona zurückzukehren. Abhängig von den jeweiligen gesetzlichen Vorgaben wurde das Training intensiviert und Veranstaltungen organisiert. So konnte mit einer großen Anzahl an Helfern, viel bürokratischem Aufwand und einem ausgeklügelten Hygienekonzept u.a. die Thuringia Open als das größten deutschlandweit stattfindende Turnier durchgeführt werden.

Die VR-Bank Altenburger Land honorierte diese Leistungen im September mit einem Stern in Bronze. Darüber hinaus gelang dem Verein damit die Qualifikation für das Landesfinale in Weimar, bei welchem die Sterne des Sports in Silber vergeben wurden.
Am 01.11.2022 musste sich „Sakura“ dann den fünf anderen Kandidaten, welche es in das Landesfinale geschafft hatten, stellen und konnte sich letztendlich über den dritten Platz und einen „Kleinen Stern in Silber“ sowie ein Preisgeld freuen.

Wer sich von der Qualität der Angebote im Verein überzeugen möchte, darf dies bei einem Schnuppertraining in den Dauerangeboten gern tun. Informationen hierzu erhält man auf www.sakura-web.de, unter info@sakura-web.de und unter 0176/70440649.

 

Artikel: Vico Köhler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert