Samstag , 24 September 2022
Aktuelle Nachrichten

Firma ALDUS spendet Zerr-Eiche

Tino und Mike Lenk erhalten vor Ort ihre Patenurkunde von André Neumann. (Foto: Stadt Altenburg)


Baumpatenschaft in der Münsaer Straße

Sie ist eine grüne Investition mit langer Zukunft: Die Zerr-Eiche, die seit kurzem in der Münsaer Straße, Ecke Stiftsgraben steht, kann bis zu 200 Jahre alt werden. Der Baum ist eine Spende der Firma ALDUS (Altenburger Dienstleistung und Service GmbH). Am Mittwoch dieser Woche wurde die Baumpatenschaft im Beisein von Oberbürgermeister André Neumann und Vertretern des Unternehmens vor Ort offiziell besiegelt.

Damit trägt die Initiative der Stadtverwaltung „Dein Baum für Altenburg“, mit der jeder etwas zur Begrünung der Stadt beitragen kann, ein weiteres Mal Früchte. Die vor etwa einem Jahr ins Leben gerufene Aktion ermöglicht es, gezielt Patenschaften für einen Baum abzuschließen. Wer sich für eine Patenschaft entscheidet, muss einen Obolus entrichten und kann dann zwischen mehreren größeren Standorten im Stadtgebiet wählen, auch werden mehrere Arten vorgeschlagen.

Seit dem Start der Initiative sind bei der Stadtverwaltung Patenschaften über insgesamt 26 Bäume arrangiert worden. Neben der Zerr-Eiche von ALDUS sind das:

ein Amberbaum am Bahnhof (Mitteldeutscher Verkehrsverbund), acht Kupfer-Felsenbirnen Am Neubau in Kosma (Paten sind die Anwohner), zwölf Amberbäume an der Kauerndorfer Allee (Logenverein) sowie drei Bäume auf der neuen Hundewiese an der Zwickauer Straße und einem Walnussbaum Am Anger (Gunar Melzer).

Die Initiative „Dein Baum für Altenburg“ läuft weiter, wer Interesse hat, findet alle wichtigen Informationen sowie das Patenschafts-Formular auf der Homepage der Stadt: www.stadt-altenburg.de, Suchwort „Baumpatenschaft“. Auf Wunsch ist es möglich, dass an dem gespendeten Baum ein Schild mit dem Namen des Paten angebracht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.