Donnerstag , 8 Dezember 2022
Aktuelle Nachrichten

Herzlich willkommen zur 825-Jahrfeier in Rautenberg!


Ein kleines Dorf mit langer Geschichte lädt am 3. September ein

Rautenberg, das sich bis 1752 Naundorf nannte, ist ein kleines Dorf im Ortsteil Altenburg-Zetzscha und wurde unter seinem ursprünglichen Namen erstmalig um 1197 im Zehntregister des Klosters Bosau urkundlich erwähnt. Aus Anlass dieser 825-jährigen Ersterwähnung lädt der Ortsteilrat Altenburg-Zetzscha gemeinsam mit den Rautenbergern und dem Verein „Dorfleben Zetzscha e.V.“ am Sonnabend, 3. September, zur 825-Jahrfeier ein.

Ab 14 Uhr erwartet die Besucher im Ortskern Rautenbergs ein buntes Familienprogramm mit Spiel- & Bastelstraße, Riesen-Hüpfburg sowie gemeinsamem Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen. Natürlich gibt es auch Erlesenes vom Grill, Fischsemmeln und auch ein Eiswagen wird nicht fehlen. Um 15 Uhr erfahren die Besucher in einem geschichtlichen Abriss Wissenswertes über Rautenberg. Für alle Kinder findet um 15.30 Uhr eine Schnitzeljagd durch den Ort statt, ab 19 Uhr gibt es Knüppelkuchen und um 20 Uhr sind alle zu einem Lampionumzug eingeladen. Das Blasorchester Altenburg gestaltet um 16 Uhr einen musikalischen Höhepunkt. Ein DJ sorgt ganztägig für Tanz- und Partystimmung bis in die Nacht.

Da der Ort für die Dauer der Feierlichkeiten abgesperrt ist, stehen in Oberzetzscha Parkplätze zur Verfügung. Für alle älteren Menschen, für die der kurze Weg nach Rautenberg fußläufig nicht zu bewältigen ist, steht zwischen 14 & 15 Uhr, 18 & 19 Uhr und 21 & 22 Uhr ein kostenloser Shuttleservice zwischen Oberzetzscha und Rautenberg zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert