Dienstag , 9 August 2022
Aktuelle Nachrichten

Kultursommer 2022 im Altenburger Land startet

Sandra Adam und Mariana Graichen präsentieren das neue Kultursommer-Magazin(v.l.n.r.) (Foto: Tourismusverband Altenburger Land e.V.)


Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm Wochen voller unvergesslicher Erlebnisse. Im Rahmen des Kultursommers verzaubern Ausstellungen, Lesungen, Schauspiel, Konzerte und Feste das Altenburger Land von Juni bis Oktober. Keine Bühne bleibt ungenutzt, kein Orchester stumm und kein Wochenende ohne einen Hauch Kulturvergnügen.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause startet der Kultursommer am 04. Juni mit den Thüringer Schlössertagen im Residenzschloss Altenburg und endet am 23. Oktober mit der Führung durch die Ausstellung „Vom Jammertal ins Paradies“, ebenfalls im Schloss. Zu den Veranstaltungsstätten in der Stadt Altenburg gehören unter anderem das Theaterzelt, der Marstall, der Botanische Erlebnisgarten sowie die Tenne der Brauerei. Darüber hinaus ziehen sich die Spielstätten und Veranstaltungsorte über den gesamten Landkreis, von Burg Posterstein, über den Quellenhof in Garbisdorf, das Rittergut in Treben, die Bockwindmühle in Lumpzig oder das Renaissanceschloss in Ponitz. Ein Kulturhighlight jagt das nächste!

Bewerbung mit überregionaler Präsenz gestartet

In neuem Glanz präsentiert sich das Kultursommer-Magazin mit allen Veranstaltungshöhepunkten und Ausstellungen in diesem Jahr. 20.000 Exemplare wurden in neuem Format und in einer hochwertigeren Papierqualität gedruckt. Aktuell werden die Magazine an Tourismusakteure, Einheimische und Gäste verteilt. Auch in der Tourismusinformation am Markt 10 in Altenburg liegen die Hefte zur kostenfreien Abholung bereit.

4,6 Millionen Menschen wohnen im Radius von 90 Minuten Fahrtzeit rund um Altenburg und das Altenburger Land. „Im Rahmen der umfangreichen Kultursommer-Werbekampagne wollen wir diese ansprechen, das Altenburger Land zu besuchen. Über unterschiedliche Medien bewerben wir den Kultursommer crossmedial und wollen mit gezielt platzierten Werbeobjekten möglichst viele Gäste in die Region locken“, so Jeannette Kreyßel, Geschäftsführerin vom Tourismusverband Altenburger Land.

Im Bereich Außenwerbung fokussiert sich der Tourismusverband Altenburger Land e.V. auf die Belegung von Großflächenplakaten und Zapfsäulen in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Zwickau, Jena und Gera; digitale City Light Poster rund um den Leipziger Marktplatz sowie Groundposter im Innenbereich des Leipziger Hauptbahnhofes.

Über eine Displaybelegung werden 8.000 Kultursommer-Magazine an 250 Standorten in Leipzig, Dresden, Chemnitz und Zwickau sowie an besucherintensiven Standorten in Thüringen, z.B. dem Meeresaquarium Zella-Mehlis oder der Wartburg in Eisennach, ausgelegt. Parallel werden die Magazine an überregionale Tourismusinformationen und Bürgerservices verschickt sowie in den Geschäftsstellen der Leipziger Volkszeitung ausgelegt. In verschiedenen Freizeitführern, wie etwa dem Magazin Kompass Zwickau und Chemnitz oder dem Freizeit- und Tourismusjournal für den Südraum Leipzig, wird der Kultursommer mit Anzeigen beworben. Neben Werbung in den sozialen Medien, der Erstellung einer Landingpage auf der Website www.altenburg.travel und dem Newsletter-Marketing bildet Radiowerbung, die Belegung von UKW und Audio-Spots im Online-Radio, einen Schwerpunkt.

Der Tourismusverband Altenburger Land e.V. ist die zentrale Organisation für die touristische Vermarktung der Region Altenburger Land. Zu den Kernaufgaben zählen die Destinationsentwicklung, das Innen- und Außenmarketing, die Produktentwicklung sowie die Digitalisierung und Servicequalität, um das Altenburger Land als Reiseziel aktiv zu vermarkten und zu positionieren. Aktuell sind 90 Mitglieder im Verband organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.