Dienstag , 9 August 2022
Aktuelle Nachrichten

„Altenburger Stadtgespräch“ zum Thema Verkehrskonzept

Im Familienzentrum der Brüderkirche fand am Dienstag, 28.09.2010 auf Einladung der CDU Altenburg das „Altenburger Stadtgespräch“ zum Thema Verkehrskonzept für Altenburg mit dem Schwerpunkt der Einbahnstraßenregelungen statt. Nach den einführenden Worten des stellv. Stadtverbands-Vorsitzenden Christoph Zippel wurde das Thema „Verkehr in Altenburg“ durch den eingeladenen Experten für Verkehrsplanung sowie einem Vertreter der Altenburger Polizei aufgearbeitet.

Als vordringlich wurde dabei immer wieder die Erstellung eines Verkehrkonzeptes für die Stadt Altenburg angemahnt. Diese Forderung zog sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung. So liegen derzeit keine verlässlichen Zahlen über die Verkehrsströme in Altenburg vor. Aber nur auf dieser Basis kann eine entsprechende Konzeption erstellt werden. Nach diesen Informationen entwickelte sich eine anregende und kurzweilige Diskussion, in deren Verlauf einige Vorschläge gar schon Gestalt annahmen.

Dabei wurde die ganze Komplexität dieses Themas deutlich: Neben der Entflechtung der Einbahnstraßen in Altenburg, einer möglichen Parkierung Malzberg und der Führung von Verkehrsströmen kamen auch die Belange der Radfahrer nicht zu kurz. Mit der notwendigen Anbindung Altenburgs an die A 72 und der Bau einer West-Tangente kamen auch Infrastrukturmaßnahmen zu Sprache, die für die weitere Entwicklung Altenburgs wichtig sind.

 


Dies alles steht und fällt aber mit der Erstellung eines Verkehrskonzeptes, womit die Grundforderung und damit auch das grundlegende Ergebnis dieser Veranstaltung benannt werden kann. Die gute Resonanz machte deutlich, dass die CDU Altenburg mit dem Aufgreifen dieses Themas einen wichtigen Schwerpunkt für die weitere Stadtentwicklung setzen konnte. Die Veranstaltungsreihe wird am 26.10.2010 mit dem Schwerpunkt-Thema „Bildung“ fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.