Aktuelle Nachrichten

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2021


Leichter Anstieg der Arbeitslosenzahlen zum Jahresende

Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember um 52 auf 2.672 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 343 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Dezember 6,1%; vor einem Jahr hatte sie sich auf 6,7% belaufen. Im Rechtskreis SGB III lag die Arbeitslosigkeit bei 884, das sind 24 mehr als im Vormonat und 289 weniger als im Vorjahr. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote lag bei 2,0%. Im Rechtskreis SGB II gab es 1.788 Arbeitslose, das ist ein Plus von 28 gegenüber November; im Vergleich zum Dezember 2020 waren es 54 Arbeitslose weniger. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote betrug 4,1%.

Im Dezember meldeten sich 488 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 3 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 440 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 52 weniger als im Dezember 2020. Seit Jahresbeginn gab es 5.353 Zugänge von Arbeitslosen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 1.201 Meldungen. Dem gegenüber stehen 5.725 Abmeldungen von Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 706 Abmeldungen. Im Dezember meldeten sich 200 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos, 23 weniger als vor einem Jahr. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten in diesem Monat 160 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 5 mehr als vor einem Jahr.

Im Dezember waren 918 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber November ist das ein Rückgang von 34 oder 4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 216 Stellen mehr (+31 Prozent). Arbeitgeber meldeten im Dezember 190 neue Arbeitsstellen, das waren 54 oder 40 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Seit Jahresbeginn sind damit 1.876 Stellen eingegangen, das ist ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 137 oder 8%. Zudem wurden im Dezember 218 Arbeitsstellen abgemeldet, 86 oder 65 Prozent mehr als im Vorjahr. Von Januar bis Dezember gab es insgesamt 1.664 Stellenabgänge, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 181 oder 10%.

Das Jobcenter betreut 3.417 Bedarfsgemeinschaften, 178 (-7,5 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Auch die Zahl der Arbeitslosengeld II-Bezieher sank im Jahresvergleich um 423 Personen auf aktuell 5.773.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.