Aktuelle Nachrichten

Sinnbild „gelungener“ Absprachen – Sperrung der Lindenaustraße


Kreistagsfraktion Starke Heimat: Parkplatz-Posse am Landratsamt; Stand: 4. Mai 2022

Blickt man aktuell in die Räumlichkeiten des Hauptgebäudes unseres Landratsamtes, dann stellt man dort eine gewisse Erregtheit fest. Den Grund dafür bietet die temporäre Sperrung der Lindenaustraße ab 9. Mai 2022.

Der Anlass ist eigentlich ein erfreulicher, da die Stadt Altenburg die Fahrbahndecke dieser stark frequentierten Straße erneuern lässt. Doch sucht man auf der Homepage der Kreisstadt vergeblich nach einer Information über die anstehende Straßensperrung. Letztes update der städtischen Informationsseite (Stand: 4. Mai 2022) stammt auch vom 28. April 2022 (Stadt Altenburg – Verkehrsmeldungen (stadt-altenburg.de) ).

Obendrein zeigte sich auch in Altenburgs Stadtverwaltung offensichtlich niemand genötigt, den Kollegen des Landratsamtes eine frühzeitige Information über die bevorstehende Straßensperrung zu geben. Nun werden die Mitarbeiter des Landratsamtes aufgefordert auf den Parkplatz am Anger auszuweichen und möglichst Fahrgemeinschaften zu bilden.

Starke Heimat:

Eine vorübergehend beschränkte Zufahrtmöglichkeit zum Landratsamt ist sicher kein Staatsakt großer Tragweite. Doch steht die derzeitige Überraschung den Verantwortlichen im Landratsamt förmlich ins Gesicht geschrieben. Zulieferdienste müssen nun kurzfristig verschoben oder anderweitig arrangiert werden. Etliche Dienstfahrzeuge werden am Gesundheitsamt abgestellt, was dessen Mitarbeiter zur Parkplatzsuche für eigene Privat-Kfz veranlasst.

Mitarbeiter des Landratsamtes parken üblicherweise innerhalb der Liegenschaft auf den begrenzt verfügbaren Parkplätzen kostenfrei, aber sollen nun selbst die Parkgebühren für Ausweichparkplätze wie den am Anger tragen.

Diese kleine, humorvoll-illustre Parkplatzgeschichte versinnbildlicht dabei deutlich, wie es um Absprachen und Koordination zwischen beiden Häusern unter Leitung von Landrat Melzer (CDU) sowie Oberbürgermeister Neumann (CDU) bestellt ist. Überrascht der eine den anderen kurzfristig damit, dass dieser für Wochenfrist keinen befahrbaren Zugang zur eigenen Behörde hat, dann wundert anderes auch nicht mehr.

Spontan erinnert es beispielsweise an das „gelungene Miteinander“ rund um die Sanierung des Lindenau-Museums. Hier eröffnete Oberbürgermeister Neumann mit verlässlicher Regelmäßigkeit immer neue Diskussionen in Social Media, um bei auftretenden Unmutsäußerungen sofort mit dem Finger auf den Landkreis als Bauherrn zu zeigen, an dessen Spitze sein Parteifreund Melzer steht.

Miscellaneous: Friedrich Merz schneidet Bundespräsident Steinmeier und Bundeskanzler Scholz, indem er mit viel parteipolitischem Geklapper an Staatsoberhaupt und Regierungschef vorbei nach Kiew fährt. Die CDU Fraktion im Thüringer Landtag zeigt als dauerhaft-verlässlicher Mehrheitsbeschaffer für Rot-Rot-Grün ebenfalls ein kurioses Oppositionsverständnis, womit jegliches Gepolter gegen die Ramelow-Regierung nur noch unglaubwürdig ist. Und in der Kreisstadt Altenburg sperrt der CDU Oberbürgermeister seinen CDU Landrat ohne Vorankündigung mal eben für eine Woche vom Parkplatz am Arbeitsplatz aus. Zumindest bietet die CDU dadurch auch einige Anlässe zum herzlichen Lachen. Danke dafür!

Kreistagsfraktion Starke Heimat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.